Cheereo!

Ein schwungvoller Kanon mit Tanz, Bodypercussion und Stabspielbegleitung.

big/chereo-lied1.png

Dieser Kanon kann in mehreren Etappen erarbeitet und gestaltet werden. Er eignet sich auch prima als Repertoirestück, weil verschiedene Kompetenzbereiche – «Singen und Sprechen», «Bewegen und Tanzen» oder «Musizieren» – vertieft werden können.

Methodische Hinweise

  • Den Tanz von Cheereo! erarbeiten wir durch «vormachen – mitmachen». Die Klasse bildet einen Kreis, und los geht’s: Erst langsam, mit der Zeit etwas rascher. Fragen zu Rechts und Links klären wir nach drei bis vier kommentarlosen Wiederholungen. Die Koordination der Bewegungen zum stabilen Puls präzisieren wir fortlaufend. Dabei darf der Kanon schon erklingen, vorgesungen durch die LP oder auf einem Instrument gespielt. Wenn alle Bewegungsabfolgen  memoriert sind, tanzen wir im Kanon.
  • Der Kanon wird durch «vormachen – nachmachen» (Papageienmethode) vermittelt. Es bietet sich an, die einzelnen Silben ohne Melodie zu üben. Auf die myxolydische Tonart (tiefe 7. Stufe) kann während der Erarbeitung sensibilisiert werden, z.B. durch die Frage «Welcher Ton klingt etwas ungewohnt?».
  • Die Bodypercussion wird durch «vormachen – nachmachen» (Papageienmethode) vermittelt. Viele Wiederholungen in unterschiedlichen Tempi, im Sitzen, im Stehen oder im Raum verteilt sind erwünscht. Sobald die Bodypercussion Groove bekommt, probieren wir sie im Kanon. Ein stabiler, z.B. mit einer Trommel gespielter Puls, hilft bei der perkussiven Mehrstimmigkeit.
  • Die Stabspielbegleitung kann direkt auf Stabspielen durch «vormachen – mitmachen» erlernt werden. Der schweifende Bordun wird erst gleichzeitig angeschlagen, später nacheinander und schliesslich in frei improvisierten Rhythmen gespielt und geübt. Dabei ist der gleichzeitige Wechsel der Borduntöne und ein gemeinsamer, stabiler Puls entscheidend.

small/cheereo-bordun-improvisation2.png

Didaktischer Kommentar

Der Aufbau musikalischer Basisfähigkeiten, wie ihn u.a. Mechthild Fuchs im Modell AMU (Aufbauender Musikunterricht) beschreibt, ist eine zentrale Aufgabe in der Primarschule. Verschiedene Zugänge zu einem Lied - singend, tanzend, musizierend - ermöglichen einen vielseitigen und aussichtsreichen Musikunterricht. 

Infrastruktur und Materialien

  • Stabspiele
  • Je nach Schwerpunkt: Platz zum Tanzen

Medien zu diesem Beispiel

Verweise

E-Lesson: Bordun

Dokumente

Liedblatt

PDF dieser Einheit

Cheereo.pdf

Zuordnungen

Autoren/Autorinnen

überliefert
Bianca Wülser