Begrüssungsrap

Mit diesem Ritual wird die Gemeinschaft vernetzt, die Koordination von Sprache und Bewegung geübt und die Selbstkompetenz gestärkt.

Methodische Hinweise

Hoi, sali zäme (1. Zyklus)

Nach dem Begrüssungstext ruft jedes Kind reihum seinen Namen.  Zur Einführung kann die Lehrperson den Namen der Kinder sagen: „Du bisch ...“. Wenn die Kinder ihren Namen sagen, antwortet der ganze Chor: „Du bisch ...“

pa       kla      
Hoi,   Sa- li zä- me gue- te
Mor- ge mit- e- nang.   Mir  
mach-   e   üs   jetz  
mit- e- nang be- kannt.      

 

Ig   bi   dLau-   ra.  
Du   bisch   dLau-   ra.  

Jo, mir si aui binenang (2. Zyklus)

Der Text beginnt auftaktig. Diese Herausforderung kann thematisiert werden: „Ig bi ...“ beginnt gleich nach dem Klatschen.

pa   pa   kla      
          Jo, mir si
au- i bi- ne- nang   und mir
chla- tsche üs id Hang mir si e
coo- li Klass mit gue- te Ching und
sä- ge wär mir si: Ig bi dr

 

Ro-   ger,     Ig bi dSoph-
i-   a.          

Legende Bodypercussion

pa patschen
kla klatschen

 

Medien zu diesem Beispiel

PDF dieser Einheit

Begruessungsrap.pdf

Zuordnungen

Autor/in

Axel Rieder